„Mehr Vater wagen“ – Ein Gruß zum Gender-Kongress

Ein halbes Jahrhundert nach Willy Brandts legendärer Aufforderung an uns alle, ‚mehr Demokratie zu wagen’, würde er uns heute vermutlich dazu auffordern, ‚mehr Vater’ zu wagen.“ Das ist vielleicht ein wenig optimistisch – mit Schröder hatte die SPD „Mehr Demokratie wagen“ bekanntlich ohnehin schon zu „Mehr Volkswagen“ geändert. Trotzdem ist dieser Satz aus dem Grußwort ...

Alter verrosteter Zug in der freien Wildbahn.

Warum der Schulzzug nicht ankommt

Im Abflachen des Schulz-Hypes zeigen sich nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein Probleme der SPD, die weder durch einen besonderen Kanzlerkandidaten noch durch ein geschickt formuliertes Wahlprogramm zu lösen sind. Es ist sogar möglich, dass die Partei sich selbst um die Möglichkeit gebracht hat, diese Probleme überhaupt noch zu lösen. Eigentlich hätte schon der Schulz-Boom Sozialdemokraten ...

Zeigt Reporter und Fotograf.

Die man tau-Wochenshow vom 07. Mai 2017

Liebe Leute! Nachfolgend findet Ihr eine Presseschau der letzten Woche und zwar Beiträge, die wir gelesen haben und selbst für lesenswert oder überhaupt nicht lesenswert finden und gerade deswegen kommentiert werden sollten. Wir wollen damit übrigens nicht Genderama Konkurrenz machen, zumal ein solcher Rückblick bloß wöchentlich erscheinen soll und zwar jeweils am Sonntag und die ...

Mann mit einer Banane, die er wie einen Revolver hält und auf etwas zielt.

Der Hass im Netz – Eine kleine Typenlehre

Alle reden von Hate Speech – wer aber weiß schon, dass es ganz verschiedene Typen davon gibt? Hier werden sie aufgelistet. Was würden wir wohl von einem Arzt halten, der all seinen Patienten immer nur eine einzige Diagnose stellte: „krank“? Wir würden vermutlich auch an der von ihm verordneten Therapie Zweifel haben und uns eine etwas spezifischere Grundlage ...

Bild zeigt Handschellen

Polizeiliche Kriminalstatistik: Die taz und ihr monokausales Weltbild

Vor ein paar Tagen hat sich die taz über die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 ausgelassen. Dabei hat sie Ungeheuerliches entdeckt: Anstatt bloß die Nationalität der Täter/innen zu thematisieren, sollte vielmehr desgleichen das Geschlecht in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit rücken. Polizeiliche Kriminalstatistik 2016: Männer überdurchschnittlich oft Täter Die taz beklagt sich im Zusammenhang der Polizeilichen Kriminalstatistik ...

Bild zeigt ein Gefängnis von innen.

Mütter im Gefängnis: Opfer und noch einmal Opfer

Frauen dürfen in unserer Gesellschaft offenbar nie Täterin sein. Auch wenn sie verurteilt wurden und im Gefängnis einsitzen, sind sie primär einmal Opfer der Umstände bzw. der Gesellschaft. Der Dok-Film „Double peine“ über Mütter im Gefängnis und deren Kinder reproduziert wieder einmal dieses Narrativ. Die Frage stellt sich sogleich: wo sind denn nun die Unterschiede ...

Zeigt Logo der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Plädoyer für Arne Hoffmanns „Plädoyer“

Ein Offener Brief an die Bundeszentrale für politische Bildung   Sehr geehrte Damen und Herren, seit Jahren schon profitiere ich als Lehrer und als politisch interessierter Mensch davon, dass Sie in der Bundeszentrale für politische Bildung wichtige Schriften und Debattenbeiträge zu einem enorm günstigen Preis zur Verfügung stellen. Ich bin dabei schon mehrfach auf Bücher ...

Bild zeigt David Bowie und Iggy Pop.

Die Erfindung des wütenden weißen Mannes

Michael Kimmels Angry White Men  Das Buch Angry White Men des amerikanischen Soziologieprofessors Michael Kimmel entfaltet 2013 ein Modell, das politische Debatten bis heute mitbestimmt – beispielsweise bei der Suche nach Ursachen für den Wahlsieg Donald Trumps. Weiße Männer würden nicht deshalb zornig werden, weil sie mit realen sozialen Problemen konfrontiert seien – sondern weil ...

Zeigt Wahlkampf-Plakat der Grünen mit einem Pissoir und Aufschrift: Nur 13% Frauen bei der FDP.

Abschied von den Grünen

tl; dr: Keine andere Partei entfernt sich in ihrem Selbstbild so weit von ihrer realen Politik wie Die Grünen. Um mit diesem Widerspruch leben zu können, greift die Partei auf eine politische Geschlechtermystik zurück. Als ich noch zur Schule ging, hatte unsere Familie beim Mittagessen ein Ritual: Die Zeit des Essens und die Zeit hinterher ...

Logo von 20 minuten

Umfrage zu sexueller Belästigung oder wie man Sexismus reproduziert

Ich habe vor ein paar Tagen über die Umfrage der Gratiszeitung „20minuten“ zu Feminismus und Gleichstellung einen Blogbeitrag veröffentlicht. In derselben Umfrage wurden offenbar die Frauen außerdem nach ihren Erfahrungen zu sexuellen Übergriffen befragt. Männer wurden wieder einmal, wenn es um Opfererfahrungen geht, überhaupt nicht befragt. So reproduziert man selbstverständlich Stereotypien, und es ist eine ...

Browse Categories